Analytics – Eignungsdiagnostik

Sie sind auf der Suche nach einer neuen Position, einer neuen Herausforderung?

Es stellen sich folgende Fragen

Erwartungen

Welche Erwartungen haben potenzielle Arbeitgeber an mich und wo stehe ich diesbezüglich konkret?

Kommunikation

Wie kommuniziere ich im Bewerbungsprozess meine Kompetenzen? Insbesondere für die Beschreibung meiner überfachlichen Soft-Skills und meines Kommunikations- und ggf. Führungsstils fehlen mir die Begrifflichkeiten?

Eignungsdiagnostik

Ich werde im Bewerbungsprozess mit Eignungsdiagnostik konfrontiert. Wie bereite ich mich darauf vor?

Suche

Ich möchte mich weiterentwickeln und suche nach konkreten Pack-ans?!

Wir von StellwerkPro verfügen über fundierte Erfahrungen im Umgang mit eignungsdiagnostischen Verfahren. Wir stellen ein Höchstmaß an Objektivität sicher und schaffen Vertrauen in das Verfahren und dessen Umsetzung. Die von uns eingesetzten Personalauswahlverfahren sind darüber hinaus wissenschaftlich erforscht und in der Praxis bewährt.

Fragen Sie uns, wenn Sie Antworten auf oben genannte Fragen suchen. Wir von StellwerkPro helfen Ihnen im Bewerbungsprozess und in der persönlichen Weiterentwicklung.

Nachfolgend zeigen wir Ihnen einen kleinen Ausschnitt einiger von uns genutzter diagnostischer Verfahren. Detaillierte Fragen besprechen wir gern mit Ihnen.

„BIP“ – Messung von überfachlichen Kompetenzen (Softskills)

Das Bochumer Inventar zur berufsbezogenen Persönlichkeitsbeschreibung (BIP, Rüdiger Hossiep & Paschen, 2003) ist ein psychologisches Testverfahren, um berufsrelevante Persönlichkeitsmerkmale – überfachliche Kompetenzen - systematisch zu erfassen. Das BIP kann in verschiedenen Kontexten angewendet werden, wie z. B. in Auswahlprozessen, Coachingmassnahmen, Personalentwicklungsmaßnahmen oder zur persönlichen Standortbestimmung. Der BIP lässt sich von anderen Persönlichkeitstests v.a. anhand seines expliziten Berufsbezugs abgrenzen, wobei die Normierung des Tests (d.h. inwieweit Persönlichkeitsmerkmale in der Allgemeinheit vertreten sind) ebenfalls an Berufstätigen erfolgt.

Berufliche Orientierung

  • Leistungsmotivation
  • Gestaltungsmotivation
  • Führungsmotivation
  • Wettbewerbsorientierung

Arbeitsverhalten

  • Gewissenhaftigkeit
  • Flexibilität
  • Handlungsorientierung
  • Analyseorientierung

Soziale Kompetenzen

  • Sensitivität
  • Kontaktfähigkeit
  • Soziabilität
  • Teamorientierung
  • Durchsetzungsstärke
  • Begeisterungsfähigkeit

Psychische Konstitution

  • Emotionalität
  • Belastbarkeit
  • Selbstbewußtsein

Insights MDI

Die Insights MDI-Analysen decken Handlungsmotive und Kommunikationspräferenzen auf. Es gibt insgesamt 20 zielgruppenspezifische Versionen in 16 Sprachen. Die umfangreichen Ergebnisberichte geben ein außerordentlich detailliertes Bild der Facetten eines Menschen. Sie zeigen auf welche soziale Rolle Sie üblicherweise „spielen“. Sie werden sich deutlich wiedererkennen, wie Sie „ticken“, was ein Umfeld mitbringen muss, damit Sie ankommen und wo ggf. Probleme zu erwarten sind. Darüber hinaus erfahren Sie was Sie tun können, um zukünftig erfolgreicher zu kommunizieren, bzw. insgesamt erfolgreicher, wirksamer zu agieren und Konflikte zu vermeiden.

Was kann Analytics leisten und wo bestehen Grenzen?

Die von uns genutzten Analysen erfüllen höchste Standards. Mit ihrer Hilfe gelingt es ein gutes Bild von einem Menschen zu bekommen. Die Analysen können Stärken, Schwachpunkte, Präferenzen und „Eigenheiten“ aufzeigen. Sie zeigen Hard- wie Soft-Skills.

Natürlich kann eine solche Analyse, trotz aller wissenschaftlicher Fundation, kein vollständiges Bild, kein Urteil von einem Menschen geben. Sie ermöglicht in aller Regel aber eine Objektivierung, eine Selbstreflektion und ein Aufdecken von „Blind-Spots“, d.h. von einer Diskrepanz zw. Selbst- und Fremdbild.

Neuigkeiten und Interessantes

Wissenswertes aus dem Bereich Mitarbeiter, Organisation und Recruiting
Gehaltsfrage: Wann stellt man die „Gretchenfrage“?
0 Kommentare

Gehaltsfrage: Wann stellt man die „Gretchenfrage“?

Bessere Karriereperspektiven und höhere Gehälter sind die wichtigsten Gründe für einen Jobwechsel, doch wann stellt man als Bewerber die „Gretchenfrage“, gleich zu Beginn oder..

weiterlesen
Organisationsklima – Wo ist der Spirit geblieben?!
0 Kommentare

Organisationsklima – Wo ist der Spirit geblieben?!

Schlechte Stimmung auf dem Ponyhof! Wenn die Stimmung nicht die beste ist, gibt es gute Gründe. Aber ist nicht doch eigentlich alles in Ordnung?..

weiterlesen